· 

Wasserbasierte Druckfarben für Folienverpackungen


Wasserbasierte Druckfarben für Folienverpackungen

Frosta, eines der großen Unternehmen der Tiefkühlkost-Branche hat sich dazu entschieden, alle Verpackungen mit Druckfarben ausschließlich auf Wasserbasis zu bedrucken.

Alle Folienverpackungen werden anstatt mit lösemittelbasierten Druckfarben auf wasserbasierte Farben umgestellt. Sie gelten als umweltfreundliche Alternative zu den herkömmlichen lösemittelbasierten Farben – anscheinend ohne Abstriche der Druckqualität. „So konnte das Unternehmen seinen Farb- und Energieverbrauch wesentlich reduzieren, weil die Abluftreinigung und die Aufbereitung der Farbrückstände der Lösemittel entfallen.“, schreibt Arthur Gaj der Firma Follmann in Neue Verpackung.

 

Quelle: Neue Verpackung

Wasserbasierte Druckfarben für Folienverpackungen vom 16. April 2018

>>> Original Artikel lesen

Kommentar

TILISCO kann die Aussage nicht unterstützen, dass wasserbasierte Druckfarben generell gegenüber lösungsmittelbasierten Druckfarben eine bessere Ökobilanz aufweisen und damit allgemein umweltfreundlicher sind. Nicht zu vernachlässigen ist der höhere Energieverbrauch, der mit dem längeren Trocknungsprozess bei Wasserfarben und der geringeren Druckgeschwindigkeit einhergeht. Zudem kann der Begriff “Wasserfarben” irreführend sein, denn neben dem Hauptbestandteil – Wasser- werden die anderen Komponente fast ausschließlich aus synthetischen Rohstoffen gewonnen und sind somit nicht generell als ökologisch unkritisch anzusehen sind. Dennoch begrüßt TILISCO den Weg in die richtige Richtung einer ökologischen Lösung, womit zum Beispiel auch die Umstellung auf sortenreinen Kunststoff einhergeht.